Wohnen

„Wie möchte ich im Alter leben?“ ist eine Frage, mit der sich immer mehr Menschen beschäftigen. Heute denken Menschen dabei auch schon sehr viel früher über ihre Wohnwünsche nach und sie sind neuen Konzepten gegenüber sehr aufgeschlossen. Auch die kommunalen Entscheidungsträger haben registriert, dass sich der weitaus größere Teil der älteren Bevölkerung allein durch Altenhilfeangebote für Hochbetagte nicht ansprechen lässt. Ältere Menschen fühlen sich dort zuhause, wo ihre Wohnwünsche und -bedürfnisse ernst genommen werden.

Lesen Sie hier weiter...

In Seniorenbüros und anderen Anlaufstellen für Ältere häufen sich die Anfragen zum Thema „Neues Wohnen im Alter“. Hier wird das Thema nicht allein als Aufgabe der Altenhilfe betrachtet, sondern mit dem Bürgerengagement Älterer verbunden. Für das Thema „Wohnen und Bürgerengagement“ sind Qualifizierungen im Bereich der Wohnraumberatung, der Sicherheitsberatung, dem Aufbau von Wohnprojekten, der Demenzbetreuung sowie der Seniorenbegleitung wichtige Bestandteile einer erfolgreichen Arbeit vor Ort. Der Aufbau von „nicht-familiären Netzwerken“ trägt beispielsweise dazu bei, älteren Menschen einen längeren Verbleib in der eigenen Wohnung zu ermöglichen. Zu erwähnen sind hier besonders die Seniorengenossenschaften und Tauschbörsen, die sich zu einem tragfähigen Modell für Nachbarschaftshilfe entwickelt haben. Quelle: kompetenznetzwerk-wohnen.de


Projekte
Wabe e.V. - Gemeinschaftliche Lebens- und Wohnformen

Der jetzige Zustand unserer Gesellschaft ist in vielen Bereichen unbefriedigend. Besonders aufgrund der eingetretenen „Individualisierung“ lösen sich gewachsene Strukturen auf. Es entstehen Lebensformen, die häufig Gemeinschaftssinn vermissen lassen, obwohl der Einzelne die Gemeinschaft in vielerlei Formen zum Leben benötigt. Wir betrachten Wohnen nicht als etwas Statisches. Es ist kein Ort, wo man ist, sondern ein Prozess, also ein Stück Leben, nicht ein Lagerhaltungssystem. Demzufolge will die Wabe durch Integration, Solidarität, Hilfsbereitschaft und Toleranz eine neue Form der Gemeinschaft gestalten, die Miteinander und Individualität verbindet. Mehr…

Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Regionalstelle Baden-Württemberg

Das FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e. V. als bundesweites Netzwerk hat seine zentrale Geschäftsstelle in Hannover und 23 Regionalstellen in 12 Bundesländern. Diese und die übrigen Mitglieder sind in vielen Arbeitsfeldern aktiv. Der Fokus liegt dabei auf der Zukunft des Wohnens im Alter. Um die notwendigen Akteurinnen und Akteure zusammenzuführen und Menschen dabei zu unterstützen, die ihnen gemäße Form des Wohnens zu finden, besteht ein Schwerpunkt der Aktivitäten im Bildungsbereich und in der Netzwerkbildung. Mehr…

Wohnprojekt-portal.de

Das www.wohnprojekte-portal.de wird verantwortet, gepflegt und finanziert von der Stiftung-trias Hattingen (Ruhr). Es soll interessierten Menschen auf dem Weg zu Neugründungen helfen, aber auch als Serviceinstrument für bestehende Initiativen dienen. Wir verstehen es als zeitgemäßes Bildungsangebot als Nachschlagewerk und Informationsdrehscheibe. Gleichzeitig ist es eine Unterstützung bürgerschaftlichen Engagements, vor dem Hintergrund des demografischen Wandels. Mehr…